Unternehmenspolitik

Qualität • Umwelt • Energie • Arbeitssicherheit

Die Unternehmenspolitik der CST GmbH umfasst die Bereiche Qualität, Umweltschutz, Energieeffizienz und Arbeitssicherheit. Zudem gilt diese Unternehmenspolitik für das Projektmanagement und den Vertrieb der Remote Function der Minth EU in Unterschleißheim im Bereich der IATF 16949 geforderten Bestimmungen. Alle Bereiche wirken zusammen und sind in alle Unternehmensprozesse integriert. Wir stellen uns jährlich quantifizierbare Ziele in allen Bereichen. Die Sicherung der Einhaltung dieser Ziele ist eine Führungsverpflichtung und ständige Aufgabe.
Unser integriertes Managementsystem für Qualität, Umwelt, Energie und Arbeitssicherheit gilt für alle Mitarbeiter der CST GmbH am Standort Ilsenburg. Es wird regelmäßig überprüft, um die Funktionsweise zu optimieren und mögliche Lücken zu schließen. Hierfür sieht sich die Unternehmensleitung in der Verantwortung.

Jeder Mitarbeiter ist für Qualität, Umweltschutz, Energieeinsparung und Arbeitssicherheit in seinem Tätigkeitsbereich verantwortlich. Er wirkt an der Gestaltung und ständigen Verbesserung der Arbeitsabläufe und Prozesse mit und hat freien Zugang zu dem Managementsystem. Die Ergebnisse der Verbesserungen werden dokumentiert und unter den Mitarbeitern kommuniziert und allen interessierten Kreisen zur Verfügung gestellt, um das notwendige Bewusstsein jedes Mitarbeiters für die Unternehmenspolitik sicher zu stellen. Durch Schulungen werden die notwendigen Kenntnisse zur Erfüllung der Qualitäts-, Umwelt- und Energie- sowie Arbeitssicherheitsanforderungen vermittelt. Die CST GmbH vertraut darauf, durch einen aktiven Umgang mit dem integrierten Managementsystem nach den Standards IATF 16949, ISO 14001, ISO 50001 und den spezifischen Kundenanforderungen auf allen betrieblichen Ebenen hohe Ansprüche durchzusetzen. Wir stellen diese Unternehmenspolitik unseren Mitarbeitern, Vertragspartnern, der Öffentlichkeit und allen interessierten Kreisen zur Verfügung.

Unsere Qualitätspolitik zielt auf eine hohe Kundenzufriedenheit und dem Streben nach einer Null-Fehler-Qualität als Verpflichtung für jeden Einzelnen, vom Geschäftsführer bis zum Auszubildenden. Dazu zählt ebenso eine hohe Transparenz für jeden Kunden. Fehlervermeidung hat Vorrang vor Fehlerbeseitigung, wenn jedoch Fehler entstehen, müssen Ursachen- und Risikoanalysen durchgeführt und daraus Korrektur- und Vorbeugemaßnahmen erarbeitet werden. Um Fehler schnellstmöglich zu erkennen, setzen wir auf eine kontinuierliche Produktionsüberwachung. Wir wollen die Dinge von Anfang an richtigmachen und unsere Prozesse kontinuierlich verbessern. Daher ist das Managementsystem der CST GmbH nach IATF 16949 ausgerichtet, um den erreichten Stand nach außen nachzuweisen.

Wir betrachten Umweltschutz nach DIN EN ISO 14001 sowie Energiemanagement nach DIN EN ISO 50001 als wichtigen Bestandteil der Unternehmenspolitik. Dabei werden von der obersten Leitung jährliche Umwelt- und Energieziele in allen Abteilungen implementiert. Das Einhalten von Rechtsvorschriften und Auflagen ist für unser Unternehmen selbstverständlich. Wir wollen unseren Energie- und Ressourcenverbrauch langfristig reduzieren und damit unsere energiebezogene Leistung kontinuierlich verbessern. Um dieses zu ermöglichen, wird auf ein hohes Bewusstsein aller Mitarbeiter gesetzt. Wir sind uns bewusst, dass unsere Tätigkeit trotz aller Anstrengungen Auswirkungen auf die Umwelt und die Energieressourcen hat. Es ist daher unsere Pflicht, diese Auswirkungen (Energie- und Umweltaspekte) zu prüfen, zu überwachen, zu beurteilen und entsprechend den technischen und wirtschaftlichen Randbedingungen zu vermeiden oder zu minimieren. Daher planen wir Energieeinsparmaßnahmen und stellen Ressourcen für die Implementierung bereit, um unsere Ziele zur Verbesserung zu erreichen. Auch bei der Produkt- und Lieferantenauswahl werden stets umwelt- und energierelevante Aspekte berücksichtigt. Dieser Gedanke ist neben dem Streben nach einer sicheren und profitablen Produktion und der ständigen Verbesserung unserer Produkte fester Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie.

CST GmbH setzt sich für ein aktives Fördern nachhaltiger Unternehmensstrategien ein. Frühzeitige Vermeidung, z. B. durch die Nutzung erneuerbarer Energien, und Minimierung von Belastungen oder Verschwendung muss im Zentrum des Handelns stehen.

Wiederverwendung und Recycling – CST GmbH setzt sich ebenfalls für Abfallvermeidung und Recycling ein. Dabei rückt der ökologische Gedanke im Unternehmen immer mehr im Fokus, inklusiv aller Mitarbeiter die verpflichtet sind, auf den Umgang mit Ressourcen wie Papier, Wasser, Verpackungen oder Strom während der Arbeit zu achten. CST GmbH steht für eine ordnungsgemäße Mülltrennung von Restabfall, Plastik, Abfälle aus der Relingproduktion (Aluminium) und Kartonagen. Aufgrund der Mülltrennung kann dieser recycelt werden und somit dem Wertstoffkreislauf zu-rückgeführt werden.

Die Arbeitssicherheits-Politik der CST GmbH verfolgt das Ziel, die Unfallrisiken und die Risiken im Umgang mit Gefahrstoffen und technischen Anlagen auf ein Minimum zu reduzieren, um die Gesundheit unserer Mitarbeiter, Kunden und Dienstleister zu schützen. Im Managementsystem unserer Organisation haben deshalb Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz den gleichen Stellenwert wie Qualität und Umweltschutz. Bei all unseren Arbeiten sehen wir uns in der Pflicht, die relevanten Rechtsvorschriften zum Arbeits- und Gesundheitsschutz und die zutreffenden Standards und Unfallverhütungsvorschriften einzuhalten. In Planungsphasen werden durch Einschalten von Fachkräften und Behörden die Gefahrenpotenziale verringert und so Unfällen vorgebeugt.

Die Maschinensicherheit wird in unserem Unternehmen durch Gefährdungsbeurteilungen in den einzelnen Abteilungen bewertet und sichergestellt. Sollte es zu Prozessänderungen oder dem Einsatz von neuen Maschinen kommen, werden die jeweiligen Gefährdungsbeurteilungen im Team neu bewertet. Notwendige Maßnahmen werden abgeleitet und in einer LOP verfolgt.

Um die Sicherheit der Mitarbeiter am Arbeitsplatz zu gewährleisten und das Risiko für Verletzungen zu minimieren, wird jedem Mitarbeiter (abhängig vom Arbeitsplatz) angemessene PSA (persönliche Schutzausrüstung) zur Verfügung gestellt. Jeder Mitarbeiter ist mit Sicherheitsschuhen versehen. Mitarbeiter werden Arbeitshandschuhe bereitgestellt. Und Mitarbeiter, die mit Staub oder Spänen arbeiten, werden mit Schutzbrillen versehen. Das Verwenden der PSA ist verbindlich und Pflicht eines jeden Mitarbeiters. Außerdem müssen sich alle Mitarbeiter strikt an die Arbeitssicherheits-, Gesundheits- und Umweltschutzvorschriften halten. Beim Arbeiten in neuen Umgebungen und mit Gefahrstoffen muss sichergestellt werden, dass die Mitarbeiter geschult sind und die geschulten Inhalte verinnerlicht wurden, um Unfälle und Verletzungen zu vermeiden

Arbeitsplatzergonomie und Gesundheitsschutz
Die CST GmbH gestaltet die Arbeitsplätze nach ergonomischen, arbeitsmedizinischen Standards, um die Gesundheit jedes einzelnen Beschäftigten zu erhalten und diese vor berufsbedingten Krankheiten bestmöglich zu schützen. Regel-mäßig stattfindende Checkups, mit Unterstützung der Fachkraft für Arbeitssicherheit, tragen ebenfalls dem Gesundheitsschutz bei.

Zur Gewährleistung einer adäquaten Gefahrenprävention und Notfallvorsorge sowie eines einwandfreien Stör- und Unfallmanagements ist jede Führungskraft dazu verpflichtet, die ihr unterstellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die daraus resultierenden Verantwortlichkeiten zu sensibilisieren und in deren Wahrnehmung zu unterweisen und zu unterstützen. Zur Überwachung nehmen die jeweiligen Führungskräfte regelmäßig Begehungen vor und veranstalten entsprechende Übungen für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Ein adäquater Brandschutz bei der CST GmbH ist durch das interne Brandschutzkonzept sichergesellt. Ein externer, speziell ausgebildeter Brandschutzbeauftragter ist zudem mit den Brandschutzaufgaben betraut und mit dem vorbeugenden Brandschutz beauftragt.

Ilsenburg, den 31.03.2023